Rodelverein

Swarovski-Halltal-Absam

seit 1904

Herzlich willkommen beim Rodelverein Swarovski-Halltal-Absam

Der Rodelsport blickt in Absam auf eine mehrere Jahrhunderte alte Tradition zurück. Schon die Salzbergarbeiter der Saline im Halltal nutzten im Winter ihre Rodel, um zum Wochenende nach Hause ins Tal zu rodeln. Vor diesem Hintergrund ist es nicht verwunderlich, dass der Rodelverein Swarovski-Halltal-Absam mit seinem Gründerjahr 1904 und weit über 600 Mitgliedern zu den ältesten und Mitglieder stärksten Sportvereinen in Absam gehört. Er betreibt eine eigene Naturrodelbahn und ist mit zahlreichen Medaillengewinnern bei Olympischen Spielen, Landes- Staats- und Weltmeisterschaften einer der erfolgreichsten Wintersportvereine Tirols, wenn nicht Österreichs. 


News

Von Bludenz bis Oberhof – Intensives (Rodel)Renn-Wochenende

8. Rodel-Weltcup in Oberhof mit finaler Vergabe der Olympia-Tickets und 6. Junioren-Weltcup/43. FIL-Junioren Europa-Meisterschaft „Race-in-Race“ in Bludenz. Ein Wochenende, das es in sich hat, mit wichtigen Entscheidungen für unsere Rodler.

Während alle (Rodler-)Augen nach Oberhof blicken und mehr oder weniger gespannt auf die finalen Rauchzeichen der Trainer warten, wer das Olympia-Ticket nach Peking gezogen hat, findet an diesem Wochenende mit den 43. Junioren Europa-Meisterschaften der erste internationale Wettbewerb im neugebauten Eiskanal in Hinterplärsch/Bludenz statt. Bludenz ist damit sowohl Austragungsort der Europa-Meisterschaft der Junioren, sowie zeitgleich „Race-in-Race“ des 6. und letzten Junioren –Weltcups. Für unseren Verein starten Dorothea Schwarz und Florian Tanzer in den Einzeldisziplinen und Dorothea Schwarz, zusammen mit ihrer Partnerin Lisa Zimmermann in der Doppelkonkurrenz. Und für Dorothea und Lisa sieht es nicht schlecht aus. Führen sie doch ihre aktuelle Damen Doppel-Weltcup-Wertung mit 15 Punkten Vorsprung an. Darüber hinaus liegen Dorothea in der Einzelwertung derzeit auf Platz 2 und Florian auf Platz 5. Die weiteren ÖRV-Starter in Bludenz sind:

Junioren (JWC u JEM):
Florian Tanzer (RV Halltal)

Noah Kallan (RV Hüttau) 2. in der Gesamtwertung Juniorenweltcup
Fabio Zauser (RV Imst), führender JugA-Weltcup

Jugend A, m:
Johannes Scharnagl (SV Igls)
Constantin Leja (SV Sistrans)

Juniorinnen (JWC u JEM):
Selina Egle (SV Rinn) bisher im WC gestartet
Barbara Allmaier (SV Rinn)
Lara Kipp (SU Eisbären Innsbruck)
Teresa Kirchmair (SU Eisbären Innsbruck), führende im JugA-Weltcup

Jug A w:
Dorothea Schwarz
(RV Halltal, 2. in der Gesamtwertung Jug A-WC)

Doppel, Damen:
Lisa Zimmermann / Dorothea Schwarz (RV Imst/RV Halltal), führende JugA WC
Lina Riedl / Anna Lerch (SV Igls / Eisbären).

Weltcup Oberhof und ein Test-Event am Freitag
Nach den Turbulenzen um das Sprint-Testevent am kommenden Freitagnachmittag im Anschluss an den Nationencup, das nicht als Weltcup-Rennen ausgetragen werden kann, liegen uns mittlerweile erste Stimmen vor:

Rene Friedl: Die ursprünglichen und adaptieren Pläne und Abläufe rund um das neue Sprint-Format, das nun eine reine Test-Version ist, hat schon für etwas Verwirrung und auch Verwunderung gesorgt. Man muss abwarten, wie sich die Dinge entwickeln, aber persönlich kann ich den Veränderungen wenig abgewinnen. Den Sprint entschied bisher der rodlerische Aspekt, das Fahrverhalten und Beschleunigen in der Bahn waren ausschlaggebend und nicht zwingend der Start, der bisher fliegend erfolgte. Das ändert sich jetzt durch den Torstart und der Messung der Reaktionszeit. Wir haben unsere Bedenken geäußert, konzentrieren uns jetzt voll auf das Training und wollen uns am Wochenende natürlich wieder bestmöglich verkaufen. Egal in welcher Disziplin und in welchem Bewerb.

Wolfgang Kindl: Klar freue ich mich über diesen Erfolg, mir taugt der Sprint so wie er ist, weil es da ums Rodeln und weniger um den Start geht. Das adaptierte Format wird wieder den Startern mehr in die Karten spielen, das führt für mich an der Grundidee des Sprints vorbei. Aber man muss es ohnehin nehmen, wie es kommt, ich bin gespannt was uns erwartet.

Lorenz Koller: Wir haben die Zeit daheim optimal nützen können, sehr gut in Igls trainiert und auch im physischen Bereich gut gearbeitet. An Oberhof haben wir super Erinnerungen, wir rodeln gerne hier, freuen uns sehr auf das Rennen. Da wir am Freitag nicht wie üblich ein Gesetzten-Training haben, ist der Test-Event der letzte Lauf vor dem Ernstfall, von dem her nehmen wir die Sache schon ernst.

Startlisten Sprint-Test
Doppel
Herren
Damen


Mitglied werden:

Wenn Sie Mitglied im Rodelverein Swarovski-Halltal-Absam werden wollen, füllen Sie bitte beigelegten Antrag aus und senden Sie ihn entweder per E-Mail an wue.hubert@gmail.com oder an Robert.Thiem@tme.at oder per Post an

 

Robert A. Thiem

Max-Weiler-Weg 5

6067 Absam

 

Der Mitgliedsbeitrag beträgt € 10 pro Jahr und Person und sollte auf das Konto bei der

Raiffeisenbank Absam: Kontonummer AT05 3620 0000 0011 7606 eingezahlt werden.

 

Für Fragen steht Ihnen Schriftführer Robert A. Thiem, Tel.: +43 699 1729 7314 gerne zur Verfügung.